VirtualBox 1.4 startet nicht, Speicherzugriffsfehler

Allgemeine Diskussionen über den Einsatz von VirtualBox.

VirtualBox 1.4 startet nicht, Speicherzugriffsfehler

Postby tux-mk » 9. Jun 2007, 13:26

Hallo Zusammen,

ich habe folgendes Problem:
Ich habe VirtualBox 1.4 unter openSuSE 10.2 64Bit installiert und gestartet. Hier erstelle ich eine VM (WinXP) mit zwei Platten (WindowsXP.vdi (1ter Master) und Programme.vdi (1ter Slave)). Auf WindowsXP.vdi wird WinXP mit SP2, IE7, AntiVir, ... installiert. Programme.vdi dient derzeit nur als Download-Speicher. Beide Platten sind dynamisch wachsend angelegt. Soweit klappt auch alles, die VM lässt sich auch starten. Jetzt lege ich einen Snapshot an, damit ich einen aktuellen sauberen Stand gesichert habe und fahre die VM runter. Nachdem diese sauber runtergefahren ist, beende ich VirtualBox. Einen Tag später bekomme ich beim Start von VirtualBox in der Konsole die Fehlermeldung 'Speicherzugrifffehler' und das wars. Ein klick über den Menüeintrag im KDE-Menü System bricht ohne eine Auskunft einfach ab. Nächster Versuch: Start von VirtualBox im Befehlsfenster und sofort danach Start über das KDE-Menü. VirtualBox öffnet sich einmal und ich kann arbeiten. Am Ende der Sitzung fahre ich WinXP on der VM ordnungsgemäß runter und beende VirtualBox. Heute versuche ich VirtualBox dann wieder zu starten und nichts geht mehr. Lösche ich die *.vdi lässt sich VirtualBox zwar starten aber die ganze Arbeit ist futsch. Was mache ich falsch?? Warum lassen sich die einmal erstellen VMs nicht wieder starten??

Gruß
tux
Last edited by tux-mk on 29. Jun 2007, 12:13, edited 1 time in total.
tux-mk
 
Posts: 8
Joined: 9. Jun 2007, 13:03

Postby tux-mk » 9. Jun 2007, 14:32

Nach einigem 'bastel' gab mir VirtualBox dann Auskunft darüber, dass mein 1ter Slave nicht zugriefbar sei. Ein genaueres hinsehen zeigte dann, dass die letzte differenzielle Platte(?) nicht mehr zugreifbar war, warum auch immer. Einmal umbenennen und wieder zurück und alles lief wieder. Ist da eventuell noch ein bug vorhanden?
tux-mk
 
Posts: 8
Joined: 9. Jun 2007, 13:03

Postby tux-mk » 9. Jun 2007, 16:29

interessante Beobachtung: Wenn ich nach dem erstellen einer VM alles so lasse wie das Programm es vorsieht, kann ich nach dem Beenden von VirtualBox dieselbe nicht mehr starten. Gehe ich aber hin und benenne das zur VM gehörende xml-File um (VM = WinXP, WinXP.xml umbenennen nach WinXP.xmx), kann ich wieder starten. Nach dem Start das WinXP.xmx wieder in WinXP.xml umbenennen und aktualisieren drücken. Schon läuft wieder alles wie vorher.
Das kann doch nicht das gewollte Verhalten sein, oder???
tux-mk
 
Posts: 8
Joined: 9. Jun 2007, 13:03

Postby diko » 26. Jun 2007, 15:02

Hallo tux.mk,
danke für die Anleitung. Habe das gleiche Problem, arbeite ebenfalls mit OpenSuse in der 64 Bit Version. So läßt sich zumindest weiterarbeiten, Familienmitgliedern kann ich das aber nicht zumuten.
Gruß.
Dirk
diko
 
Posts: 2
Joined: 26. Jun 2007, 14:55
Location: Germany

Postby hubert » 26. Jun 2007, 20:36

tux-mk,
vielen Dank. Das hat mir geholfen. Ich arbeite unter sidux (debian-sid). Meine XP-VM hatte ich unter Vbox 1.3.6 erstellt. Seit dem upgrade auf 1.4.0 habe ich diesen Speicherzugriffsfehler. Manchmal klappte der Start nach mehreren Versuchen, meistens nicht.

Mit deinem Trick funktioniert es jetzt wenigstens. :D
Aber eine Ursache habe ich noch nicht gefunden. Muss m. E. mit dem Erstellen von snapshots zusammenhängen.

Gruß
hubert
hubert
 
Posts: 4
Joined: 26. Jun 2007, 17:31

Postby tux-mk » 29. Jun 2007, 11:52

@diko: für Familienmitglieder würde ich einfach ein kleines Bash-Script machen. Das habe ich mir auch erstellt. Das Ding macht halt nichts anderes als die Umbenennung von *.xml => *.xmx, startet dann VirtualBox, wartet via sleep 3-5 Sekunden und benennt die Datei dann wieder von *.xmx => *.xml zurück. Das einzige was man dann noch machen muss ist auf aktualisieren drücken. Bei der Zeit für sleep muss man ein wenig probieren bis man die richtige Zeit erwischt hat. Eventuell muss man noch ein sleep vor dem VirtualBox einbauen oder besser die Befehle einfach per && verknüpfen. Dann würde VirtualBox erst aufgerufen wenn die Umbenennung gefunzt hat.

Code: Select all   Expand viewCollapse view
#! /bin/sh
mv /home/<user>/.VirtualBox/Machines/WinXP/WinXP.xml /home/<user>/.VirtualBox/Machines/WinXP/WinXP.xmx && VirtualBox &
sleep 3
mv /home/<user>/.VirtualBox/Machines/WinXP/WinXP.xmx /home/<user>/.VirtualBox/Machines/WinXP/WinXP.xml


@hubert: Die Ursache habe ich auch noch nicht entdeckt, muss aber auch gestehen, dass ich vorerst mit diesem Trick leben kann und deshalb nicht wirklich weiter geforscht habe.

Gruß
tux
tux-mk
 
Posts: 8
Joined: 9. Jun 2007, 13:03

Postby stefan.becker » 29. Jun 2007, 17:40

hubert wrote:tux-mk,
vielen Dank. Das hat mir geholfen. Ich arbeite unter sidux (debian-sid). Meine XP-VM hatte ich unter Vbox 1.3.6 erstellt. Seit dem upgrade auf 1.4.0 habe ich diesen Speicherzugriffsfehler. Manchmal klappte der Start nach mehreren Versuchen, meistens nicht.

Mit deinem Trick funktioniert es jetzt wenigstens. :D
Aber eine Ursache habe ich noch nicht gefunden. Muss m. E. mit dem Erstellen von snapshots zusammenhängen.

Gruß
hubert


Wurden auch die Guest Additions aktualisiert?
stefan.becker
Volunteer
 
Posts: 7538
Joined: 7. Jun 2007, 21:53

Postby hubert » 29. Jun 2007, 19:06

stefan.becker wrote:Wurden auch die Guest Additions aktualisiert?
Ja.

Inzwischen habe ich eine komplett neue VM erstellt, habe noch keine snapshots erstellt, und das Problem ist verschwunden.
hubert
 
Posts: 4
Joined: 26. Jun 2007, 17:31

Postby diko » 13. Jul 2007, 14:45

@ tux-mk: Vielen Dank für den Tipp mit dem script. Es funktioniert wunderbar.

Danke.
diko
diko
 
Posts: 2
Joined: 26. Jun 2007, 14:55
Location: Germany

Postby tux-mk » 21. Jul 2007, 11:02

@diko: Gern geschehen :-)
tux-mk
 
Posts: 8
Joined: 9. Jun 2007, 13:03


Return to Allgemeine Diskussionen

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests