VM weitergeben

Allgemeine Diskussionen über den Einsatz von VirtualBox.

VM weitergeben

Postby alfware » 20. Feb 2019, 16:13

Hallo,
ja ich bin newbie - bitte nicht schimpfen über meine simplen Fragen, aber ich finde dazu nichts Passendes.

Ich habe einige VM auf meinen PC, wo jeweils Virtualbox läuft und ich speichere mir von Zeit zu Zeit
einen Stand ab, jeweils den kompletten Ordner pro Maschine, wo 1 oder 2 *.VDI Dateien und zwei
kleinere Konfigurationsdateien drin sind. Natürlich gepackt und als 1GB Päckchen, aber das kriege
ich schon zusammen.
Wenn ich eine VM kaputt gemacht habe oder woanders brauche, packe ich das einfach aus,
sage in Virtualbox "Starte" und habe den zurückgesetzten Stand.

Ein Kollege von mir wollte jetzt aber eine OVA Datei. Ok, habe ich mich belesen und ausprobiert zu exportieren, dauert etwas aber geht. Habe die nicht selbst importiert, weil ich habe die ja schon in
meinem System und wollte sie nicht extra zerstören. Aber bevor ich sie weitergebe, meine generelle
Frage:

Welchen Vorteil hat das? Bzw ist das die richtige Vorgehensweise? Wenn ich die VDI auspacke und
die beiden kleineren Dateien, geht es doch auch? Oder geht es nur bei mir? Weil ich mich immer auf
meinen Rechnern bewege? Kann/muß ich die jetzt alle konvertieren/exportieren (es sind gaaanz viele
und ich habe damals alleine für das Packen/Zurückspielen schon viel Zeit gebraucht).
Woher weiß ich dann, dass es a) besser ist (wird da mehr mit exportiert) und b) funktioniert.
Ich habe mit meiner Methode schon VM aus Windows (Hostsystem) nach Linux (Hostsystem) gebracht
und lief. Die Gastsysteme Windows, Linux oder auch schon mal ein Mehrfachboot daraus. Ging alles inklusive gemeinsame Ordner usw.
Was ist mit dem OVA besser?

Danke für eure Tips
alfware
 
Posts: 1
Joined: 20. Feb 2019, 15:55

Re: VM weitergeben

Postby bennyutzer » 23. Apr 2019, 18:34

also, wenn ich das richtig verstehe sind OVA-dateien von vmware, dem anderen großen VirtualMachine Programm das es so gibt. ob das jetzt besser oder schlechter ist sei dahingestellt, aber die einen in die anderen konvertieren wird wohl nicht gehen.

Virtualbox bietet dir beim erstellen einer neuen Machine die Auswahl aus 3 verschiedenen formaten für die virtuelle HD. was ich mich erinnern kann sind VHD-Dateien für beide Programme kompatibel. wenn du deine virtual machines als VHD gespeichert hast, müssten die auch im VMWare importierbar sein, ohne großes konvertieren.
bennyutzer
 
Posts: 4
Joined: 22. Apr 2019, 18:45

Re: VM weitergeben

Postby Borsti78 » 24. Apr 2019, 10:44

Als weiterer Vorteil sei noch zu erwähnen, dass die Größe der virtuellen Festplatte(n) auf die Größe zusammenschrumpft, die tatsächlich mit Daten belegt sind. Dies ist besonders interessant, wenn Festplatten mit fester Größe angelegt worden sind, also beispielsweise mit 500 GB, obwohl nur 50 GB belegt sind. Ich gestehe aber mal, dass ich das ova-Format auch so gut wie nie nutze, sondern auch einfach nur die Ordner wegkopiere. Die vdi-Dateien (ich verwende nur dynamische Größe) packe ich hin und wieder mal mit Clonevdi wieder zusammen, sollten sie durch Hin- und Herkopieren von Daten zu groß geworden sein.
Das Exportieren dauert mir einfach zu lange :)
Borsti78
 
Posts: 91
Joined: 10. Feb 2013, 02:08


Return to Allgemeine Diskussionen

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests