Page 1 of 1

WIN 10 Gast - OSX 10.12 Host - sehr langsam

PostPosted: 5. Aug 2018, 12:04
by VB_WW
Hallo zusammen,

ich habe Windows 10 als Gastbetriebssystem an einem Macbook Pro (Mitte 2010, 8 Gb Ram, SSD-Festplatte) eingerichtet.

Die Virtualisierung läuft nur sehr langsam und man kann eigentlich nicht wirklich gut daran arbeiten.

Da ich in Sachen Virtualbox ziemlicher Neuling bin frage ich an, ob mir jemand bei den notwendigen Einstellungen behilflich sein kann.

Welche Leistungseinstellungen müssen für Windows 10 vorgenommen werden? Was muss ich besonders beachten?

(Ich habe schon darüber nachgedacht das Notebook mit 16 Gb Ram auszustatten, aber ich weiß nicht ob die Probleme dann verschwinden?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Viele Grüße - Daniel

Re: WIN 10 Gast - OSX 10.12 Host - sehr langsam

PostPosted: 5. Aug 2018, 17:47
by Blauvogel
In Windows gibt es relativ wenig einzustellen. Windows wählt selbst in Abhängigkeit von der vorhandenen Hardware die optimalen Einstellungen. Was hilft ist das automatische Starten von Anwendungen und Diensten zu reduzieren. Dabei hilft dir autoruns von Microsoft und teilweise W10Privacy von Bernd Schuster.

Optimierungspotential sehe ich da eher in VirtualBox. Hier meine Empfehlungen:

  • 32- statt 64-Bit Edition verwenden
  • 4 GB RAM sollten locker ausreichen (Aufrüstung auf 16 GB überflüssig)
  • Chipsatz: ICH9
  • kein EFI (würde mit 32 Bit-Windows sowieso nicht funktionieren)
  • Prozessoren: so viele, wie der grüne Balken anzeigt
  • Hardware-Virtualisierung: beide Häkchen setzen
  • Anzeige: 128 MB, 3D- bzw. 2D-Beschleunigung ausprobieren, hängt von den in der VM gestarteten Anwendungen ab
  • natürlich die Gasterweiterungen installieren

Ansonsten hast du mit der SSD schon sehr gute Voraussetzungen. Dass eine virtuelle Maschine etwas langsamer läuft, als eine reale, ist logisch. Schließlich müssen alle Zugriffe auf die Hardware durch die Virtualisierung, bevor sie das Hostbetriebssystem erreichen.

Re: WIN 10 Gast - OSX 10.12 Host - sehr langsam

PostPosted: 8. Aug 2018, 21:29
by stefan.becker
Der Rechner ist aber auch nicht gerade sehr jungfräulich. 8 Jahre ist ne Menge Holz. Aber der Apfel hinkt ja eh 3 Generationen zurück. Hier sind es sogar 8.

Re: WIN 10 Gast - OSX 10.12 Host - sehr langsam

PostPosted: 11. Aug 2018, 07:16
by VB_WW
Vielen Dank für die nützlichen Hinweise.

Ich werde jetzt mal die 32bit -Version installieren und empfohlen Einstellungen verwenden.

Viele Grüße - Daniel

Re: WIN 10 Gast - OSX 10.12 Host - sehr langsam

PostPosted: 11. Aug 2018, 07:38
by stefan.becker
Nochmals der Hinweis auf das Alter: 8m Jahre ist viel. Mit aktuelleren CPUs würde so was auf jeden Fall besser laufen.

Du sollst jetzt nichts neues kaufen, aber eben auch die Erwartungen nicht zu hoch ansetzen.

Re: WIN 10 Gast - OSX 10.12 Host - sehr langsam

PostPosted: 11. Aug 2018, 07:58
by socratis
Blauvogel wrote:Chipsatz: ICH9
NO. ICH9 is experimental and should only be used with OSX guest. Nothing else.

DeepL translator wrote:Prozessoren: so viele, wie der grüne Balken anzeigt
Processors: as many as indicated by the green bar
Minus 1. If the green goes to 4, maximum for the guest should be 3.

@VB_WW,
If you have installed Windows, post a ZIPPED VBox.log from a complete VM run: start the VM / login / shutdown the VM. Right-click on the VM, Show Log. ZIP it (only the first one) and post it.