Page 1 of 1

Differenzierende VHD in virtualbox einbinden

PostPosted: 31. May 2018, 00:19
by Dirk11
Ich hatte mir für meinen DELL Laptop ein bootfähiges Win7 Ultimate wie folgt erstellt:
Von DVD booten und mit diskpart eine VHD (1) anlegen.
Diese einbinden und darauf Win 7 installieren.
Das installierte Win7 booten und alle Grundsoftware aufspielen.
Danach wieder mit DVD booten und mit diskpart eine differenzierende VHD (2) erzeugen, die auf VHD 1 zeigt.
Danach mit BCDedit einen Booteintrag erzeugen, der auf VHD 2 verweist.
Danach kann man das System booten und alles andere installieren.
Ich habe nie einen Snapshot unter einem Hostsystem erzeugt.
Mein neuer Laptop ist nicht mehr Win7 kompatibel.
Ich will also dieses System in Virtualbox nutzen. Wie binde ich das ein?
Nur die Basis VHD nutzen, bringt mich zum Urzustand.

Re: Differenzierende VHD in virtualbox einbinden

PostPosted: 31. May 2018, 10:18
by stefan.becker
Warum nicht Windows 7 in einer normalen VDI-Datei mit VBOX neu installieren?

Re: Differenzierende VHD in virtualbox einbinden

PostPosted: 1. Jun 2018, 00:58
by Dirk11
Naja wer keine Arbeit hat, macht sich welche. Das System ist komplett eingerichtet. Warum soll ich es neu machen? Dann kann ich es auch auf Win 10 upgraden und dann booten. Allerdings weiß ich nicht, ob dann noch alles läufgt.

Re: Differenzierende VHD in virtualbox einbinden

PostPosted: 1. Jun 2018, 17:04
by stefan.becker
Na ja, wer keine Arbeit hat, macht sich welche und probiert irgendwas krudes aus statt 3 mal schneller neu zu installieren.

Re: Differenzierende VHD in virtualbox einbinden

PostPosted: 1. Jun 2018, 20:47
by Dirk11
Na ja, wer keine Arbeit hat, macht sich welche und probiert irgendwas krudes aus statt 3 mal schneller neu zu installieren.

Ich benutze das System nicht zum spielen. Ich steuere damit elektrische Anlagen. Was glaubst du wie lange ich für die Einrichtung des neuen Systems nach der Installation brauche?

Re: Differenzierende VHD in virtualbox einbinden

PostPosted: 2. Jun 2018, 11:51
by stefan.becker
Keine Ahnung, was du da gemacht hast.

Außer Neuinstallation könntest du noch folgendes versuchen: Die VHD1 in eine VDI-Datei klonen, das geht schnell per CloneVDI.

Diese dann in VBOX nutzen, dort kannst du dann Snapshots anlegen.

Re: Differenzierende VHD in virtualbox einbinden

PostPosted: 2. Jun 2018, 20:04
by Dirk11
Dann habe ich doch auch nur den Zustand nach der Installation. Dann kann ich auch gleich die VHD1 einbinden.
Gibt es für das Erstellen einer VDI aus einem laufendem System eine Größbegenzung. Ich könnte das virtuelle System booten und dann eine VDI erstellen.
Die binde ich dann ein und erstelle einen Snapshot.

Re: Differenzierende VHD in virtualbox einbinden

PostPosted: 2. Jun 2018, 23:56
by Dirk11
Problem wie folgt gelöst.

diskpart ausführen.
select vdisk file=[pfad]\child.vhd bei mir VHD2
merge vdisk depth=1

Dies ändert den Zustand der Basis VHD auf den Stand der Tochter mit allen Änderungen ab.

Wenn diskpart damit fertig ist, die Basis VHD in Virtualbox einrichten.
Die VBoxGuestAdditions_x.x.x.iso der jeweiligen Virtualbox Version herunter laden.
Das virtuelle System starten, die VBoxGuestAdditions installieren und glücklich sein.